Nua ned ducken – ollas gebn!

BettyRossa singt Sigi Maron

Dies ist eine CD. Und eine Ausstellung.

Ein Cuvet für den unvergessenen Sigi Maron: Liedermacher, Rebell, Poet, Kommunist, Freund und vieles mehr. Seine Lieder – oft entstanden in kollegialer Zusammenarbeit mit dem Lieder- und Uhrmacherproleten Fritz Nussböck – sind hier Gegenstand dieser CD: vor langer Zeit geschrieben und nach wie vor hochaktuell – das spricht für die Liedermacher, aber leider gegen die Zeit bzw. deren Protagonisten.

Aber BettyRossa singt auf dieser CD nicht nur rebellische Lieder – die Fotos auf dem Booklet entstammen von großartigen Gemälden der ebenso großartigen Malerin Nina Maron: Die Bilder erzählen Geschichten unterschiedlicher Rebellionen – ernsten wie augenzwinkernden. Nina Maron lebt, malt und arbeitet in Wien, ihre Gemälde laden ein zum genauer hinschauen und machen Wut und Mut – Deshalb gestalten wir diese DC auch als Microausstellung von Nina Maron.

Vergangenheit macht Zukunft – das trifft nicht nur auf Sigi Maron zu, auch auf Dietrich und Christl Kittner: Bei Bad Radkersburg haben die beiden gelebt, Kabarett geschrieben und geprobt. Die Stiftung zur Erhaltung und Weiterentwicklung des Lebenswerkes von Dietrich und Christl Kittner betreibt den Hollerhof heute als Einladung für linke, kritische KünstlerInnen, sich diesen Ort als Kreativoase anzueignen und Widerstand für eine neue, bessere Welt zu tanken.

Der Reinerlös dieser CD kommt als Widerstandsprojekt von Sigi Maron dem Hollerhof  zugute.

Danke an Mad Butcher Records.

lieder.jpg